Regionale Schule Möllenhagen © 2017 • KontaktImpressum

Neues

 

• Sponsorenlauf 2017»

 Fotos vom 24.05.2017

 

• Letzter Schultag Kl.10 »

 Fotos vom 21. Juni 2017

 

 

Vertretungsplan >>

 

 

 

 

 

 

Regionale Schule "Heinrich Schliemann" Möllenhagen

 

 

1990 wurde in Möllenhagen die damalige Polytechnische Oberschule „Werner Seelenbinder“ in eine Realschule mit Grundschulteil umgewandelt. Schon früh bemühte man sich um eine enge Zusammenarbeit mit anderen Schulen in der Region und so kam es 1991 zur Bildung eines Schulverbandes mit der Nachbarschule in Ankershagen. Hieraus entstand die verbundene Haupt- und Realschule mit Grundschulteil. Für diese neustrukturierte Schule wurde nun natürlich auch ein neuer Name benötigt und man entschied sich, aufgrund der engen Verbindung von Ankershagen zu Heinrich Schliemann, selbigen als Namensgeber auszuwählen. Den Namen „Heinrich Schliemann“ trägt unsere Schule bis heute.

 

1998 wurde die Schule in Ankershagen geschlossen und von da an besuchten alle Schüler die Schule in Möllenhagen. Da nun jedoch das Schulhaus für die Vielzahl an Schüler zu klein war, wurde schon im selben Jahr der Bau eines neuen Schulgebäudes in Möllenhagen begonnen. Schon im folgenden Jahr konnte das neue Gebäude von den Klassenstufen 5 – 10 bezogen werden. Der Grundschulteil wurde 2002 mit der Grundschule in Groß Plasten zusammengeschlossen, woraus eine eigene Grundschule hervorging.

 

Seit 2003 tragen wir die Bezeichnung: Regionale Schule „Heinrich Schliemann“.

 

Den Titel offene Ganztagsschule tragen wir seit 2010. Wir bemühen uns in jedem Schuljahr ein vielfältiges und buntes Nachmittagsangebot zusammenzustellen, das jedem Schüler ermöglicht eigene Interessen nach dem Unterricht zu verfolgen oder neue zu entdecken. Hierbei erhalten wir viel Unterstützung von Personen außerhalb der Schule, die mit viel Geduld und Leidenschaft unser Schulleben bereichern.

 

 

Qualitätssiegel "Sicherheit macht Schule"

 

Der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung M-V hat bereits im  Jahr 2011 erstmals das Qualitätssiegel ausgeschrieben und unsere Schule hat sich darauf beworben.

 

Kriterien für die Vergabe waren unter anderem eine aktive Schlichtergruppe, nachhaltige Projekte zur Gewaltprävention, zur 1.Hilfe und zur Suchtprävention.  Weitere Kriterien waren eine Schulordnungsgruppe, Sport, - Kultur, - und Freizeitangebote außerhalb des Unterrichtes und ein angenehmes, gewaltfreies Schulklima.

 

Unsere Schule wurde von einer Jury ausgewählt und mit dem Siegel „In Anerkennung besonderer Leistungen bei der Vorbeugung von Gewalt, Kriminalität und Unfallgefahren“ ausgezeichnet.

 

Das Siegel erhielten wir von  Minister Lorenz Caffier am 20.09.2012.

 

 

 

 

Diese Homepage ist ein Projekt im Rahmen des Programms

 

gefördert durch